Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Friehlingslied

Friehlingslied

Lene Voigt

Greta Garbo mit Glockenhut
Greta Garbo mit Glockenhut

Nu gommt de Zeit, wo alle Leite

Vergniechter blinzeln nein ins Licht.

De Sonne lacht so warm schon heite.

De Gärtchen, die wärn vorgericht'.


Wie scheen, daß in dr Middachsschtunde

Mer schon uff Bänken sitzen gann.

Ganz rabblich hubben alle Hunde.

Se märkens ähmd: dr Länz fängt an.


Ahmds isses bis um sieme hälle.

Dorch offne Fänster deent Musik.

De ärschten Frühjahrsch-Hutmodälle

Dräächt hier un da schon eene schick.


Im Holze dun de Finken schlaachen.

Dr Wandrer macht im Frein schon glatt.

Zum Leihhaus schläbbt mer mit Behaachen

Sein Bälz. (Das heeßt, bloß wer een hat.)