Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Eberhard Klöppel

Das Mansfelder Land 1974–1989
Bildband
Mit einem Text von Michael Birkner

Kaum ein Bildreporter hat so intensiv das Geschehen im Mansfelder Land beobachtet wie Eberhard Klöppel. Er begann schon früh zu fotografieren. In seinem Archiv gibt es Tausende Fotos vom Leben in seiner Heimat. Aber wichtigstes Thema waren für ihn Bergbau und Hütten – und vor allem die Menschen, die dort arbeiteten.

Klöppels Fotos zeigen nicht die vermeintliche Tristesse und Resignation, sondern vermitteln Leben. Nie agiert er als Regisseur, sondern konsequent als Beobachter, als Dokumentarist seiner Zeit. Er zeigt, wie es war in diesen Jahren im Mansfelder Land: Ob es der Umzug der Ausgezeichneten am 1. Mai ist, die Hochzeit mit Dreimannkapelle und den tanzenden Gästen, der von Frauen in Kittelschürzen umringte Kosmonaut Sigmund Jähn bei der Autogrammstunde, das Leben in der Mittelstraße in Helbra, das »Dreckschweinfest« der Grunddörfer zu Pfingsten oder auch der Wiesenmarkt in Eisleben.

Littmann-Büste

Littmann-Büste

Henner Kotte

Theater für die Ewigkeit

Er revolutionierte den Theaterneubau: Max Littmann. „Wo es irgend ging, hat er dabei auf das Rangtheater verzichtet und auf das alte Amphitheater zurückgegriffen, um damit das Gemeinschaftserlebnis der Menschen zu betonen.“ Schauspielhäuser in Posen, Weimar, Bad Kissingen, Hildesheim, Neustrelitz, Berlin hat er entworfen. Sein Vater verkaufte in Schloßchemnitz Eisenwaren. Littmann wurde Maurer und studierte an hiesiger Gewerbeakademie. „München gab er ein Gesicht.“ Nicht nur Prinzregententheater, auch Kammerspiele, Hofbräuhaus, Dresdner Bank, Christuskirche, Anatomie plante der Chemnitzer. Versteckt steht Littmanns Büste in der TU.

Adresse

TU Chemnitz, Böttcherbau,

Eingang Georgenstraße

Straße der Nationen 62

091111 Chemnitz


*****

Textquelle

Kotte, Henner: Chemnitz: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.


Bildquelle

Vorschaubild: Professor Max Littmann, 1906, Urheber: Aura Hertwig via Wikimedia Commons Gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kaßberg-Gefängnis
von Henner Kotte
MEHR

Littmann-Büste

Straße der Nationen 62
09111 Chemnitz

Detailansicht / Route planen

Anzeige: