Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Berthold, Johannes E. R.

Berthold, Johannes E. R.

Der Autor wurde 1931 in Siebenlehn bei Freiberg geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Goldbach, Oberlausitz. Das Abitur legte er 1950 in Bischofswerda ab. Anschließend folgte ein Studium der Physik in Dresden. Anfänglich leitete er ein Physikalisches Forschungs- und Entwicklungslabor in Heidenau bei Dresden, wechselete aber 1966 nach einer stürmischen Zeit nach Frankfurt am main als Abteilungsleiter zur Hartmann und Braun AG.
1970 übernahm er im Zentralen Forschungslabor der Brown, Boveri & Cie.(BBC) in Heidelberg eine Forschungsgruppe und war ab 1979 Mietglied des Führungskreises der BBC AG.
1972/73 unterrichtete er zusätzlich an einem Gymnasium in Heidelberg drei Klassen in Physik.

Seit 1996 genießt er in Weimar seinen Ruhestand und widmet sich der Schreibkunst, woraus das vorliegende Buch mit den ersten Geschichten über die Bunte-Kinder entstand. Weitere sind in Arbeit.

 

Beiträge dieses Autors auf www.sachsen-lese.de: