Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Rudert, Willy

Rudert, Willy

Rathaus Falkenstein, Willy-Rudert-Platz 1. Via Wikimedia Commons, gemeinfrei.
Rathaus Falkenstein, Willy-Rudert-Platz 1. Via Wikimedia Commons, gemeinfrei.

Der Autor (* 1884 -  † 1949) war ein sehr bekannter deutscher Heimat- und Mundartschriftsteller. 

Zunächst erlernte er auf der Kunstgewerbeschule in Plauen  den Beruf eines Kunstgewerbezeichners und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Nach Falkenstein zurückgekehrt, war er dann als Musterentwerfer für Gardinen tätig. Ab 1920 ließ sich Rudert als freier Schriftsteller nieder und schrieb in der ostvogtländischen Mundart. Er gründete und leitete das Falkensteiner Heimatmuseum und die Trachtengruppe .

Seine Vaterstadt Falkenstein, in der er geboren wurde und starb, benannte ihm zu Ehren einen Platz vor dem Rathaus.

Beiträge dieses Autors auf www.sachsen-lese.de: