Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Karlheinz Fingerhut 
Kennst du Franz Kafka?

Was für ein komischer Kauz muss dieser Kafka wohl gewesen sein, dass kaum ein Lehrer so recht weiß, wie ihn vermitteln. Dabei ließen sich Kafkas Texte mit Träumen vergleichen, und die kennt doch jeder.
Karlheinz Fingerhut ermöglicht in diesem Buch einen leichteren Zugang zum Menschen Kafka und zu seinen teils verwirrenden Werken.

Bergbau im Erzgebirge – Erlebnistage im Juni

Bergbau im Erzgebirge – Erlebnistage im Juni

Dipl.-Päd. Ursula Brekle

Historische Darstellung des Bergbaus auf dem Annaberger Bergaltar (1522). Via Wikimedia, gemeinfrei.
Historische Darstellung des Bergbaus auf dem Annaberger Bergaltar (1522). Via Wikimedia, gemeinfrei.

Im gesamten sächsisch-böhmischen Erzgebirge bieten Bergwerke, Bergbaumuseen und Bergbaulandschaften am 06. und 07. Juni 2015 besondere Veranstaltungen an, die deshalb auch Erlebnistage genannt werden.

Im Erzgebirge begegnen wir allerorten den alten Traditionen, die sich um die „Montane Kulturlandschaft Erzgebirge" ranken. Nur im Erzgebirge gibt es heute so viele Sachzeugen aus dem Bergbau der letzten 800 Jahre. Die Region dieser einzigartigen Kulturlandschaft strebt deshalb den Titel „Welterbe" an, den die UNESCO verleiht. Das ist der Anlass, diese vielen Veranstaltungen anzubieten.

Vor mehr als 800 Jahren entdeckten die Erzgebirgler, dass ihr Boden reich an Erzen ist. 1168 wurde das erste Silbererz in der Umgebung des heutigen Freiberg entdeckt. Sie machten sich daran, die wertvollen Schätze zu heben. Im 15. Jahrhundert wurden schließlich neue, reiche Erzvorkommen um Schneeberg, Annaberg und St. Joachimsthal (Jáchymov) entdeckt. So entstanden unzählige Stollen und Schächte, Hammerwerke und Schmelzhütten. Nach und nach entwickelte sich eine moderne Industrieregion, deren Ruf viele tausende Menschen aus anderen Regionen anlockte.

Mit dem neuen Reichtum wurden prächtige Städte gebaut, zum Beispiel Marienberg. Hier veranlasste Herzog Heinrich der Fromme 1521 die Gründung der Bergstadt Marienberg. Der Stadtgrundriss wurde von Ulrich Rülein von Calw entworfen - komplett auf dem Reißbrett. Sehr lange stand der Bergbau im Mittelpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung. Aus ihm entstehen Sitten und Gebräuche, die bis heute lebendig sind.

In Fels gehauener Abschnitt der für Bergbau und Hüttenwesen angelegten Neugrabenflöße bei ?eský Ji?etín. Fotograf: SchiDD.
In Fels gehauener Abschnitt der für Bergbau und Hüttenwesen angelegten Neugrabenflöße bei ?eský Ji?etín. Fotograf: SchiDD.

 

Aus der bunten Palette der 45 Angebote zu den Erlebnistagen sollen nur einige genannt werden:

- Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln" in Berggießhübel
- Besucherbergwerk Zinnwald
- Mittelalterlicher Bergbau in Dippoldiswalde
- Das IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns lädt ein
- Wanderung von Holzhau - Floßgraben - Flaje - Clausnitz
- Eisenhütte Erla - ältester Eisenhammer des Erzgebirges

Auch Partner im tschechischen Teil des Erzgebirges laden ein:

- Besucherstolln Christoph - H?ebe?ná - CZ
- Stadt BOŽÍ DAR - CZ

Die vollständige Übersicht mit exakten Angaben finden Sie unter Tourismusverband Erzgebirge e. V.

Erleben Sie seltene Fördertechnik in Aktion, Sonderführungen unter- und übertage oder wandern Sie auf die Spuren der Bergleute. Dazu ein herzliches

                                               Glück Auf!

Weitere Beiträge dieser Rubrik

800 Jahre Thomanerchor
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Martinsumzug
von Romi Tennstedt
MEHR
Landesgartenschau in Frankenberg in Sachsen
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle, Ursula Drechsel
MEHR