Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Ä  philospphisches Gemiedhe

Ä philospphisches Gemiedhe

Sokrates. Gemälde von Luca Giordano (1632-1705).
Sokrates. Gemälde von Luca Giordano (1632-1705).

Bomadige Sorde.

 

'S gibbt Sie heitzedage Leitchen,

Sehr gebild't un herzensgut,

Awwer jedes Kleiniggeitchen

Bringkt se schon in helle Wuth.

 

Wohl bassirt uns Erdenbärgern

Manches, was de uns nich freit:

Awwer nee - mich driwwer ärgern?

Dazu dauert mich de Zeit!

 

 

Noch ä philosophisches Gemiedhe

Rapplige Sorde.

 

Da gibbt's so manchen Erdenbärger,

Der spricht: Nur geenen Ärger nich;

Denn so ä richt'ger, dicht'ger Ärger

Vergifdet 's Blut wie« Naddernstich!

 

Ich awwer bin von andrer Rasse,

Mir stärkt er Nerfen un Verstand;

So 'n richt'gen Ärger erschder Klasse,

Den weis' ich niemals von der Hand.

Quelle

Bormann, Edwin: Leipz'ger Lerchen. Edwin-Bormann-Verlag. Leo Kajet-Berlin-Leipzig o.J.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Da Haustür' in Wasserbottich
von Christian Friedrich Röder
MEHR
April
von Anton Günther
MEHR
Flaumguchen
von Lene Voigt
MEHR