Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


 

Blickpunkte

Schloss und Park Lichtenwalde
Schloss und Park Lichtenwalde
von Prof. Dr. habil. Wolfgang Brekle
So wenig bekannt und doch so schön!
MEHR
Schloss und Schlossgarten von Hohenprießnitz
Schloss und Schlossgarten von Hohenprießnitz
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Einer der schönsten Barockschlösser in Sachsen, das Schloss Hohenprießnitz, ist ein architektonisches Kleinod. Es ist über 300 Jahre alt, erstrahlt aber nach einer umfassenden Sanierung in alter Pracht.
MEHR
Schloss und Schlossverein Taucha - einzigartig in der Region
Schloss und Schlossverein Taucha - einzigartig in der Region
von Andreas Schneider
Im Anfang war das Schloss – und es war eine Burg...
MEHR
Schloss Wackerbarth
Schloss Wackerbarth
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Heute ist Schloss Wackerbarth der Sitz des sächsischen Staatsweingutes. Zu den historischen Bauten im barocken Stil baute der Besitzer, der Freistaat Sachsen, einen modernen Neubau für die Wein- und Sekt-Manufaktur.
MEHR
Sibyllenort – ein  Sitz der Wettiner
Sibyllenort – ein Sitz der Wettiner
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Als der letzte König der Sachsen am 18. Februar 1932 in Sibyllenort starb, stand die sächsische Fahne auf dem Dach auf Halbmast. Friedrich August wurde in der Neuen Gruft der Katholischen Hofkirche neben den anderen Wettinern beigesetzt. Warum werden heute noch frische Blumen auf seinem Sarkophag niedergelegt und Kerzen angezündet?
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Sorbische Osterreiter
Sorbische Osterreiter
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Brauch des Osterreitens wird von den Sorben seit gut fünfhundert Jahren gepflegt. Sie demonstrieren damit ihr Bekenntnis zum Christentum.
MEHR
St. Petri Dom Bautzen – das Zuhause für Protestanten, Katholiken und einen Türmer
St. Petri Dom Bautzen – das Zuhause für Protestanten, Katholiken und einen Türmer
von Lisa Baaske
Der Dom war die erste Simultankirche Deutschlands. Die Sorben zeigen lebendige Bräuche. Zum Beispiel am Ostersonntag, wenn die Osterreiter ihren Ritt durch die Stadt und die umliegenden Dörfer, jedes Jahr am Dom beginnen.
MEHR
Tag der Sachsen 2013 in Schwarzenberg
Tag der Sachsen 2013 in Schwarzenberg
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Stadt hat das größte sächsische Volks- und Heimatfest vom 06. bis 08.09.2013 ausgerichtet. Das Motto dieses Festes lautete: "Einfach sagenhaft"! Und es war sagenhaft.
MEHR
Taucha – Kleinstadt und Kleinod in der Parthenaue (Teil 1)
Taucha – Kleinstadt und Kleinod in der Parthenaue (Teil 1)
von Andreas Schneider
Die beiden Städte sahen sich, das kleine Taucha und das große Leipzig, in ihrer langen Geschichte immer wieder und vielleicht auch öfters als den Tauchaern lieb sein konnte, miteinander in unterschiedlichster Beziehung verbunden.
MEHR
Taucha – Kleinstadt und Kleinod in der Parthenaue (Teil 2)
Taucha – Kleinstadt und Kleinod in der Parthenaue (Teil 2)
von Andreas Schneider
Die beschauliche Kleinstadt in der Parthenaue bietet manch Reizvolles, was die Aufmerksamkeit interessierter Besucher zu erregen vermag.
MEHR