Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Integratives Fußballturnier

Integratives Fußballturnier

Lutz Fischer

Zur Zeit der großen Fußballmeisterschaften im Sommer findet in Pulsnitz jährlich auch das Fußballturnier der Einrichtungen des Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen statt. Und genau wie die Profis kämpfen auch Kindergartenkinder, Jugendliche und deren Betreuer sowie Trägerwerksmitarbeiter und Geschäftspartner leidenschaftlich um Pokale und Medaillen.

Das Turnier, an welchem Sportler von unter 6 bis über 60 Jahren teilnehmen, wird in vier verschiedenen Altersklassen (3-6, 7-12, 13-17 und Ü 18) auf Kleinfeld ausgetragen. Die Mannschaften sind bunt gemischt. So spielen aktive Fußballer (sogar ein ehemaliger DDR Oberligaspieler ist dabei) neben reinen Hobbykickern, der minderjährige syrische Flüchtling neben dem gebürtigen Sachsen, der Wirtschaftsprüfer neben dem Klienten der Wohnstätte und man findet auch die eine oder andere weibliche Spielerin in den Teams.

Auch ansonsten ist die Veranstaltung super organisiert. Die Schiedsrichter(innen) sind ausgebildete Fachleute und pfeifen regelmäßig auch aktiv. Ausreichend Gegrilltes, Kuchen, Salate, Obst, Wasser, Limonade usw. stehen allen Teilnehmern rund um die Uhr zur Verfügung. Sogar der Wettergott scheint an diesem Turnier großen Gefallen zu finden. Denn egal ob es davor oder danach stürmisches kaltes Schauerwetter gab, am Turniertag herrschte bislang fast immer Kaiserwetter (vergleichbar dem des WM Sommermärchens 2006). Und der ausgelassene Jubel bei der Siegerehrung und Pokalübergabe am Nachmittag zeigt, dass man Erfolge auch ohne Bierduschen feiern kann. Fast jede Mannschaft hat eigene Fans dabei, die mit Fahnen, Rasseln, Trompeten usw. ihr Team unterstützen und für Fußballatmosphäre sorgen.

Erfolge sind bei diesem Turnier übrigens auch fünfte und sechste Plätze. Und so bekommt jeder Spieler/jede Spielerin eine entsprechende Erinnerungsmedaille, über die sich selbst die teilnehmenden erwachsenen „Profis“ freuen. Und – auch das ist gerade in der heutigen Zeit erwähnenswert – Schiedsrichterbeleidigungen oder anderweitige Beschimpfungen bzw. Gewaltausbrüche, wie sie derzeit zum (schlechten) Ton vieler „großen“ Fußballspiele zählen, wird man bei diesem Fußballturnier nicht finden. Natürlich lassen sich Blessuren nie ganz vermeiden, aber Jeder kann sehen, dass die Spiele, trotz allem Einsatz, immer fair geführt werden.

Insbesondere auch in den jeweiligen Spielpausen bietet sich die Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Und auch dahingehend ist der Strauß der Themen, so wie das ganze Turnier, bunt. Das reicht vom Fachgespräch über steuerliche oder erzieherische Fragen bis hin zur Analyse der aktuellen Bundesliga- bzw. WM/EM Ergebnisse.

So kann man ganz klar festhalten, dass an diesem Tag wirklich alle Teilnehmer als Gewinner nach Hause fahren.

*****



Fotos: Claudia Grabalowski

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Tag der Sachsen 2013 in Schwarzenberg
von von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Martinsumzug
von von Romi Tennstedt
MEHR
Die großen Luther - Ausstellungen 2017
von von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR

Integratives Fußballturnier

Hempelstraße 8
01896 Pulsnitz

Detailansicht / Route planen