Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Die Welt der bunten Steine

Die Welt der bunten Steine

Andreas Flegel

Der 1000 Besucher war eine Gruppe

Am Mittwoch, den 16.01.2019, war es endlich soweit, der 1000. Besucher bestaunte die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt der bunten Steine“ im Stadtmuseum Eilenburg. Nur das es nicht DER Besucher war, sondern gleich eine ganze Gruppe: die Kinder der Klassen U1 und U2 der Karl-Neumann-Schule in Eilenburg. Die elf Jungen und Mädchen machten große Augen, was es im Museum alles zu sehen gibt, Spielzeug, Ritterrüstungen und ein historisches Klassenzimmer, aber natürlich war das Highlight die Lego©-Ausstellung.


Nachdem ausführlich die vielen Details begutachtet wurden, waren die Kinder nicht mehr zu halten und es wurde in der Spielecke gespielt und gebaut. Seit nunmehr 60 Jahren begeistern die kleinen Steine kleine und große Baumeister und ziehen seit Dezember 2018 auch viele Eilenburger ins Stadtmuseum.

Über Weihnachten konnten zahlreiche Besucher in der LEGO-Ausstellung begrüßt werden. Jeweils der 250. und 500. Besucher erhielt dabei ein kleines Präsent, auch die Kinder der Karl-Neumann- Schule bekamen etwas zum Spielen geschenkt.

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Sonderausstellung „Die Welt der bunten Steine“, liebevoll aufgebaut von Familie Schenker (Glauchau), noch bis zum 08. März zum Staunen, Erleben und Entdecken einladen. Bestaunen Sie einen Straßenzug mit Restaurants, raffinierte Landschaften und viele kleine Szenerien aus tausenden Einzelteilen. „Die Welt der bunten Steine“ ist eine Sonderausstellung für die ganze Familie und eine tolle Gelegenheit Kinderaugen zum Strahlen zu bringen


Öffnungszeiten

Die. - Fr.:
9 - 12 und 13 - 17 Uhr
So. & Feiertags*:
10 - 12 und 13 - 17 Uhr
*Geöffnete Feiertage: 3.10., 31.10., 25.12., 26.12.

Einlassschluss: jeweils 11.30 bzw. 16.30 Uhr

Anschrift

Stadtmuseum Eilenburg
Torgauer Straße 40
Eingang Hirschgasse
04838 Eilenburg
Tel. 03423 652222
Fax 03423 652225

Bildnachweis

Kopfbild: Author The original uploader was MesserWoland at English Wikipedia.

Kindergruppe: Stadtmuseum Eilenburg

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die großen Luther - Ausstellungen 2017
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Martinsumzug
von Romi Tennstedt
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen