Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de

Knut Diers

Lüneburg 99 Mal entdecken!
Reiseführer

»Das kenne ich doch aus dem Fernsehen!«, mag so mancher Besucher überrascht ausrufen, der zum ersten Mal durch Lüneburg schlendert. Seit 2006 spielt hier die ARD-Serie »Rote Rosen«, und die Außendrehorte sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Eine Besonderheit nicht weit von der nächsten: der Platz »Am Sande«, die Gasse »Auf dem Meere«, der Stintmarkt. Aber Lüneburg hat noch mehr zu bieten: ein schwangeres Haus, eine Kulturbäckerei und einen Kinosaal mit Renaissancedecke. Und mal ganz ehrlich, wer kann schon von sich sagen, einmal mit Alpakas gewandert zu sein?

Unser Leseangebot
Der Zirkelstein

Der Zirkelstein

Henner Kotte

Füssels erste Steiganlage

Caspar David Friedrich ließ seinen „Wanderer über dem Nebelmeer“ am Horizont den „Circkelstein“ erblicken. Er gehört aufgrund der gerätehaften Form zu den markantesten Erhebungen im Elbsandsteingebirge. Seine isolierte Lage bietet trotz geringer Höhe (385 m üNN) perfekte Rundsicht zu Kaiserkrone, Zschirnstein, Großem Winterberg. Ehedem persönliches Eigentum, ließ Johann Gottlob Füssel 1842 zum Erreichen des Gipfels die erste Steiganlage im Gebirge installieren. Oben empfing seine Bergwirtschaft, die 1926 im Gewitter verbrannte. Die Erosion des Zirkelsteins ist sehr weit fortgeschritten, so dass der Fels als der Region kleinster Tafelberg bezeichnet wird.

Zirkelstein

zu erlaufen vom Wanderparkplatz südlich von Schöna

*****

Textquelle:

Kotte, Henner: Sächsische Schweiz: Die 99 besonderen Seiten der Region Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2016.

Bildquelle:

Blick von der Kaiserkrone südsüdostwärts zum Zirkelstein, 2006, Urheber: Olaf1541 via Wikimedia Commons CC BY 2.5.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Großröhrsdorf im Rödertal
von Dr. Claus Baumgart
MEHR

Der Zirkelstein


01814 Reinhardtsdorf-Schöna

Detailansicht / Route planen

Anzeige: