Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Eberhard Brecht

Zerstörte Lebenswelten
Juden in Quedlinburg 1933–1945

Eberhard Brecht schildert das Leben und Leiden von Juden in der Kleinstadt Quedlinburg vor und während der NS-Diktatur. Glaube und Rituale wurden gelebt, ohne dass sich die Juden der Stadt in einer Parallelgesellschaft bewegten. Im Gegenteil: Gläubige wie zum Protestantismus konvertierte Juden trugen maßgeblich zum gesellschaftlichen Leben der Stadt bei. Diese Integration löste sich nach 1933 mit der antisemitischen Propaganda, den Nürnberger Gesetzen und anderen Einschränkungen von persönlicher Freiheit sowie den Ausschreitungen gegen Juden und ihre Geschäfte, insbesondere in der Pogromnacht 1938, auf.

St.-Marien-Kirche Königstein

St.-Marien-Kirche Königstein

Henner Kotte

Vorübergehend katholisch

1450 errichtete man eine Kirche auf dem Schreiberberg zu Königstein. Den Bau eines größeren Gotteshauses beaufsichtigte George Bähr, Architekt der Dresdner Frauenkirche. Diese evangelisch-lutherische Marienkirche bestimmt auch heute die Stadtsilhouette. Ein beliebtes Kameramotiv. So versetzte TV-Bischof Himmelrath seinen „Pfarrer Braun“ hierher und machte die Gegend angelegentlich katholisch. 2006 kriminalisierte der Kirchendetektiv mehrmals erwartbar und erfolgreich im Elbsandsteingebirge. Der „samtpfötige Sozialist und brave Derblecker, der die Großen stichelte, aber ihre Pfründe nie antastete“, ist mittlerweile als Altlast verendet, die Filme sind käuflich.

Adresse und Kontakt

St.-Marien-Kirche

Kirchgasse

01824 Königstein

Tel.: 035021 / 68286

www.kirchekoenigstein.de


Filmtipp

Pfarrer Braun: "Der unsichtbare Beweis", "Drei Särge und ein Baby" sowie "Kein Sterbenswörtchen"


*****

Textquelle:

Kotte, Henner: Sächsische Schweiz: Die 99 besonderen Seiten der Region Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2016.

Bildquelle:

Vorschaubild: Blick über Königstein mit Marienkirche zur Festung, 2008, Urheber: Jörg Blobelt via Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0.

Marienkirche in Königstein, 2011, Urheber: K. Martens via Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

St.-Marien-Kirche Königstein

Kirchgasse
01824 Königstein

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen