Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Natalie Gutgesell
Dora Hitz
Fränkische Künstlerin, rumänische Hofmalerin, europäische Avantgardistin
Ausstellungskatalog

Dora Hitz (1856–1924) gehörte als Protagonistin der Avantgarde zu den führenden Impressionistinnen Europas. Als erste Hofmalerin Rumäniens war sie der Königin, der international berühmten Schriftstellerin Carmen Sylva, eine enge Vertraute. Die Karriere der Künstlerin begann bereits in früher Kindheit als Tochter eines Zeichenlehrers in Mittelfranken. Ab ihrem dreizehnten Lebensjahr studierte sie in München und später in Paris am Montmartre. Sie lebte und arbeitete in der Bretagne, in London, in Dresden und schließlich vor allem in Berlin, wo sie den Gründungsmitgliedern der Secession angehörte. Zahlreiche Persönlichkeiten der Kunst, Literatur und Wirtschaft zählten zu ihrem Freundeskreis.
Der Großteil ihrer Werke befindet sich heute in Privatbesitz. Schloss Peleș in Rumänien beherbergt mit zehn Wandmalereien die umfangreichste Sammlung an Werken der Künstlerin weltweit. Der Gemäldezyklus wird zum ersten Mal in seiner Gesamtheit und seinem Entstehungskontext veröffentlicht.

Burg- und Klosterruine Oybin

Burg- und Klosterruine Oybin

Almut Philipp

Wie gemalt

Die Burg- und Klosterruinen Oybin sind durch Maler wie Caspar David Friedrich wohl bekannt. Im Talkessel mit dem Berg Oybin, erscheint uns die Burgruine dann wie bestellt von Wolkenschleiern umgeben. Der mit 514 Metern höchste Berg des Zittauer Gebirges erwartet uns mit Ruinenromantik und mittelalterlicher Geschichte. Schon 1220 gab es auf dem Oybin eine Burg, 1369 stiftete Kaiser Karl IV. das Kloster den Cölestinern. Nach der Reformation verfielen beide Mitte des 16. Jahrhunderts. An die wechselvolle Geschichte erinnert das Burgmuseum. Wolkenfrei reicht der Blick bis nach Zittau.


Burg und Kloster Oybin

Hauptstraße 15

02797 Oybin


Fremdenverkehrsbetrieb Oybin

Hauptstraße 16

02797 Oybin

Tel.: 035844 / 7330

https://burgundkloster-oybin.com/


*****

Textquelle:

Philipp, Almut: Die Lausitz - die 99 besonderen Seiten der Region: Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Bildquelle:

Almut Philipp.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Festung Königstein
von Henner Kotte
MEHR
Schloss Weesenstein
von Henner Kotte
MEHR
Burg Stolpen
von Henner Kotte
MEHR
Burg Rabenstein
von Henner Kotte
MEHR

Burg- und Klosterruine Oybin

Hauptstraße 15
02797 Oybin

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen