Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Jürgen Jankofsky
Dezember-Crash
Eine Geschichte

Eine spannende Alltagsgeschichte

»Dezember-Crash« setzt die »Anna«-Reihe Jürgen Jankofskys, die internationale Aufmerksamkeit erlangte, mit veränderten Mitteln fort. Das Buch bildet zugleich den Abschluss einer über einen größeren Zeitraum entstandenen Jugendbuch-Trilogie, zu der noch »Ein Montag im Oktober« (1984) und »Novembertau« (1999) gehören – beide Bände werden ebenfalls in Kürze wiederaufgelegt. Um Toleranz und Gerechtigkeit geht es und wie man es in Angriff nimmt, sich auf die Suche nach Verbündeten macht und es womöglich sogar schafft, dass die Welt eine bessere wird.

James Bond in Chemnitz

James Bond in Chemnitz

Henner Kotte

Dank James

„Das gibt’s doch ni!“, schreit die Dame am Bahnsteig, denn ein Mercedes rollt auf den Gleisen. Drin Bond, James Bond, im Auftrag seiner Majestät. Octopussy’s Circus gastiert in Karl-Marx-Stadt und bietet Attraktionen wie Die fliegende Kanonenkugel neben allerlei Clownerien. Doch die bösen Messerwerfer Mischka und Grischka verstauen im Reisegepäck eine Atombombe, die im Westen hochgehen soll. Auf 3 Uhr 45 tickt der Zünder. Unter Einsatz von Filmschnitt, Trick und Akrobatik kann Bond, James Bond, in aller-, aller-, allerletzter Sekunde noch einmal die Welt retten. An Originalschauplätzen drehte keiner, doch machte 007 Karl-Marx-Stadt international bekannt.

Filmtipp

"Octopussy", GB, 1983, Regie: John Glen

*****

Textquelle

Kotte, Henner: Chemnitz: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.


Bildquelle

Vorschaubild: Wasserturm am Bahnhof Chemnitz, 2017, Urheber: Oberlausitzerin64 via Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen