Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Voltaire  und sein Sarkasmus

Voltaire und sein Sarkasmus

Jean-Michel Moreau 1846: Voltaire
Jean-Michel Moreau 1846: Voltaire

Voltaire war zu seinen Lebzeiten mit seinen Dramen berühmt geworden. Die Nachwelt urteilte anders. Umschwärmt von Bewunderen fragte einer: „Wie zufrieden müssen sie doch mit Ihre Werken sein!" Voltaire antwortete lakonisch: „Keineswegs. Ich bin wie der Ehemann einer Dirne, an der sich alle erfreuen, nur er selbst nicht."

 

Im Februar 1778 verließ Voltaire sein Landgut in Ferney, um in Paris der Uraufführung seines Theaterstückes Irène beizuwohnen. Er besuchte Freunde. „Seht", sagte er, „ich habe meinen Todeskampf unterbrochen, um euch noch einmal zu umarmen."
Und er starb am 30. Mai 1778.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Griffel Gottes
von Heinrich von Kleist
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen