Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Wer war doch das Genie?

Wer war doch das Genie?

Clara und Robert Schumann
Clara und Robert Schumann
Friedrich Wieck hatte seine Tochter Clara zu einer genialen Konzertpianistin ausgebildet, die schon in jungen Jahren berühmt war. Gegen den Willen des Vaters, gerichtlich erkämpft, heiratete sie den Musik-Journalisten und Komponisten Robert Schumann. Um die große Familie zu unterhalten, ging Clara wieder auf Konzerttournee. Roberts Missmut über Claras Erfolge ist bekannt, denn sie war die gefeierte Pianistin und stand im Mittelpunkt, er war nur mitreisender Ehemann. Ein Prinz aus dem Hause Hohenzollern überschüttete Clara nach einem Konzert mit Komplimenten und fragte Robert: „Und Sie, Herr Schumann, sind Sie auch musikalisch?"

Zu Robert Schumanns Geburtstag findet im Schumann-Haus in Leipzig traditionell ein Konzert statt, wo anschließend der Jubilar mit Sekt gefeiert wird. Hier hörte ich diese Anekdote und schrieb sie auf.

Ursula Brekle

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Festgirlande
von Hans von Weber
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen