Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

+++NEU+++

Quatsch Didel Datsch

Kinderreime

von Norbert Neugebauer (Autor), Werner Kiepfer (Autor), Petra Lefin (Illustrator)

Kinder wollen unterhalten sein. Sie lieben Geschichten und Spaß, Rhythmus und Reim.
Das Spiel mit den Worten, die einen ähnlichen Klang aufweisen, fasziniert sie. Der Gleichklang und Rhythmus von Versen lassen sie die (Mutter-)Sprache spielerisch erfassen. Dadurch lassen sie sich schnell auswendig lernen, immer wieder nachsprechen und fördern so das Sprachvermögen. - Mit den liebevollen Zeichnungen von Petra Lefin bietet das Heft Unterhaltung für die ganze Familie.

Wenn de Vugelbeer blüht

Wenn de Vugelbeer blüht

Anton Günther

Wenn de Vugelbeer blüht,
o wie schie deß dos sieht,
's is als wenn lauter Schneeballn
ven Himmel rei in Laab falln.
Wenn de Vugelbeer blüht!

Wenn de Vugelbeer blüht,
freit sich Herz on Gemüt,
's is e Somme on Klinge,
loßt ons wannern on singe,
Wenn de Vugelbeer blüht!

Wenn de Vugelbeer blüht,
wu der Waag hamwärts gieht,
alle Blümle of de wiesen
tunne duftig ons grüßen,
Wenn de Vugelbeer blüht!

Wenn de Vugelbeer blüht,
Walt, nort Gott dich behüt!
Ich steig in Gebirg nauf,
dorten gieht ann es Herz auf.
Wenn de Vugelbeer blüht!

Wenn de Vugelbeer blüht,
sing ich dankbar e Lied:
Herrgott dir dank ich 's racht schie,
weil ich dorten drubn derham bi.
Wu de Vugelbeer blüht!

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Vergaß dei Haamit net!
von Anton Günther
MEHR
Harbistlied
von Anton Günther
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen