Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Solange wir leben

Solange wir leben

Friedemann Steiger

In der Welt

habt ihr Angst.

Sie wird uns

begleiten.

 

Abschied von

geliebten Menschen.

 

Abschied von der

Vitalität der Jugend.

 

Abschied vom

Arbeitsleben,

vom Erfolg.

 

Vom Wohlstand,

vom Wachstum.

 

Das alles erzeugt

Angst.

 

Wer betet weiß,

das Letzte ist nicht

die Angst.

 

Nach Karfreitag

kommt Ostern.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Requiem
von Christian Friedrich Hebbel
MEHR
Der Schäfer putzte sich zum Tanz
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Weihnachtslied
von Theodor Storm
MEHR
Pfingstbestellung
von Joachim Ringelnatz
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen