Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Neu

Flechtwerk
Lebendige Nachbarschaft und Integration

so heißt die erste Ausgabe unserer neuen Zeitschrift

FLECHTWERK - Lebebendige Nachbarschaft und Integration

Die Deutschen sind ofener geworden und haben gleichzeitig mehr Sinn für Heimat, Familie und Nachbarschaft entwickelt. Es müssen neue Wege gesucht werden, um Ausgrenzung und Anonymität zu verhindern.

Ne Morgnleit-Turm*  sei Pfingstgruß

Ne Morgnleit-Turm* sei Pfingstgruß

Albert Schädlich

Harzlich Dank un noch emol Dank!

Su grüß ich eich zu Pfingsten!

Ihr hatt geholfen un gewürgt,

geknausert net im Geringsten.

Es war nischt lechts, es war a Plog,

mich wieder harzerichten.

Bernsbach: Blick zur Morgenleithe und Auersberg.
Bernsbach: Blick zur Morgenleithe und Auersberg.


Stramm steh ich un halt treie Wacht,

guck weit naus über de Fichten.

Fühl mich gesund un nei geborn,

vun Krankheit ganz genasen.

Mir is, als wenn ich dort in Wien

in „Steinachs Kur“ gewasen.

Na, ´s mah nu meintwagn sei wie‘s will,

ich war ze danken wissen,

wenn ihr raufkummt mit müde Ba,

kaum traten könnt ofn Füßen.

Saht eich ubn üm, die schiene Walt,

rundümedüm die Walder!

Wie Kramzeig, hie de Stub gebratt,

liegn Dörfer, Wies un Falder.

Doch dös zählt nischt, mei Mahrerei,

kummt rauf un stärkt de Glieder!

Pfingst-Sunntig früh war ich suweiht,

do sahn mr uns nooch wieder.


* Es handelt sich um die alte, heute noch gut besuchte, idyllisch gelegene Berggaststätte Morgenleithe in Lauter-Bernsbach, die einen kleinen Turm hat. Der Weg dorthin heißt „Turmweg“.

Bildnachweis

Kofbild: aus Wikimedia, gemeinfrei

Bernsbach: Blick zur Morgenleithe und Auersberg (2016). Urheber: Aagnverglaser

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen