Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg, Band 3

Bedeutung und Anwendung von Heil- und Gewürzpflanzen

Viola Odorata

Dieser kleine Begleiter für Küche und Kräutergarten bietet Ihnen allerlei wissenwertes über manch unbeachtetes Pflänzchen am Wegesrand, dazu einige Anwendungsbeispiele und Rezeptetipps.

Wenn tausend Vögle singe

Wenn tausend Vögle singe

Hans Siegert

Viel tausend Vögle singe

weit offm Aardenrund,

‘s gibt halt a jeds mit Klinge

sei Vugelherzel kund.

   Doch här ich Fink un Zeissig

   un Stillitz, Zippenhah,

   do waar ich salber flessig,

   un fang ze singe a.

 

Viel tausend Blume blühe

off Gottes schiener Aard,

dos is a lustig Sprühe

un wuhl a Liedel waart.

   Doch reicher is dos Blühe

   off Barg- un Wiesenpracht,

   weil dort mit Glanz un Glühe

   de Sonn am schönnsten lacht.

 

Viel tausend Bachle schicken

ihr Wasser naus ins Land,

un Blum‘ un Graasle nicken

su schie vun Rand ze Rand.

   Doch här ich‘s Bachel rauschen

   in Tol un Hammetgrund,

   do muss ich stieh un lauschen,

   bis mir de Seel is wund.

 

Wuhl rauschen tausend Fichten

in Wäldern weit un braat,

de wissen viel Geschichten

von Menschenlust un -laad.

   Doch här ich all dos Klinge

   do druhm in Dammerlicht -

   dos tut ins Herz mir dringe,

   weil su de Haamit spricht.

Bildnachweis

Bullfinch female. Urheber: Holger Uwe Schmitt

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Grügeniffte
von Louis Riedel
MEHR
Nach den Ferien
von Lene Voigt
MEHR
Geschichten aus der Klippl-Schul
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen