Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Zum neuen Jahr

Zum neuen Jahr

Wir winschen eich in neien Gahr

viel Glück un Se'ng immerdar,

Gesundheit un e langes Läm,

das mag eich Gott vun Himmel gäm.

Mein Sprichlein is zwar klein, doch wahr:

Ihr sollt glücklich sein in diesem neien Gahr!

(Mündliche Überlieferung aus Breitenbrunn im Erzgebirge.)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

De Ficht ofn Fels
von Albert Schädlich
MEHR
Grügeniffte
von Louis Riedel
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen