Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Der Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V.

Der Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V.

„Man kann mit Politik keine Kultur machen, aber vielleicht mit Kultur Politik." Diese Worte von Theodor Heuss, dem ersten deutschen Bundespräsidenten, sind das Motto des Musikvereins Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V. Am 26. September 1990 ging der Verein aus dem Vereinigten Blasorchester Wismut Aue hervor. So konnte das Orchester schon 17 Jahre später sein 40jähriges Bestehen feiern.

Auftritt des Bergmannsblasorchesters Kurbad Schlema beim Europäischen Blasmusikfestival.
Auftritt des Bergmannsblasorchesters Kurbad Schlema beim Europäischen Blasmusikfestival.

 

Der Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Im Verein musizieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf dem Gebiet der Amateurmusik in drei Orchestern. Außerdem organisiert der Verein des Europäischen Blasmusikfestivals / Internationales Musikfest, das seit 1992 jährlich am dritten Septemberwochenende im Radonheilbad Schlema stattfindet.

Zum Musikverein gehören das Stammorchester, ein Jugendblasorchester, ein Kinderorchester und eine siebenköpfige Bläsergruppe. Über das Jahr verteilt meistern sie bis zu 70 musikalische Einsätze. Dazu gehören auch TV-Auftritte. Das Bergmannsblasorchester war bereits mehrfach in ARD, ZDF und MDR zu sehen und zu hören.

Kurkonzerte in Bad Schlema und Auftritte auf Weihnachtsmärkten in Leipzig, Dresden und Bad Schmiedeberg sind inzwischen fester Bestandteil des Jahresprogramms. Daneben ist der Verein stets bestrebt, überregional und international sein musikalisches Können zu zeigen.

Das vielfältige Repertoire des Bergmannsblasorchesters Kurbad Schlema e.V. umfasst:

  • - Bergmärsche und Bergmusiken
  • - Deutsche und internationale Militärmärsche
  • - heitere Skizzen und Intermezzi
  • - sinfonische Sätze
  • - Volkslieder, Potpourris und erzgebirgische Folklore
  • - Stücke aus Musicals und Operetten
  • - Stücke der volkstümlichen und böhmischen Blasmusik
  • - Rock- und Popstücke
  • - Weihnachtsmusik
  • - Kirchenmusik (Lieder und Choräle)
  • - Solostücke für mehrere Instrumentengruppen

Für seine Arbeit wurde der Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V. im Jahr 2002 von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. als Bundessieger und 1. Ehrenamtspreisträger für innovative, moderne und ehrenamtlich engagierte Vereinsarbeit geehrt.

---

Bilder mit freundlicher Genehmigung des Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e.V.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Chemnitzer FC
von Henner Kotte
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen