Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Schneegläggchen

Schneegläggchen

Lene Voigt

Na, wer hat es doch riskiert? Foto: Dominicus Johannes Bergsma.
Na, wer hat es doch riskiert? Foto: Dominicus Johannes Bergsma.

Mir sin de ärschten jedes Jahr,

Das laßmer uns nich nahm.

Wenn vor uns bliehten andre gar,

Da mißten mir uns schäm

 

Bis jetz hat's doch noch nie risgiert

Etwa de Gonggurrenz

Gee Bliemchen hat sisch je geriehrt

Wie mir so gurz vorm Lenz.

 

Ärscht wenn de Sonne wärmet lacht,

Dann gomm de andern rann.

Wenn's Veilchen gligglich uffgewachd

Da bliehten mir längst aus.