Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Matthies, Dr. Hermann

Matthies, Dr. Hermann

1939 als Bauernsohn in der Altmark geboren, 1957 Abitur, 1958 Landw. Facharbeiter auf väterlichem Hof, Studium 1959 - 1965 an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig mit dem Abschluss Dipl.-Landw. (Fachrichtung Feldwirtschaft), ab 1965 Wiss. Assistent am Institut für Grünland und Feldfutterbau der Universität Leipzig, ab 1967 Versuchsleiter in der zum Institut gehörenden Lehr- u. Versuchsstation Leipzig-Abtnaundorf. 1972 Promotion an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf dem Gebiet Ackerfutter. Infolge der 3. Hochschulreform der DDR 1969 Wechsel zur Sektion Pflanzenproduktion der Universität Halle-Wittenberg mit Arbeitsplatz im Lehr- und Forschungsstützpunkt Leipzig/Seehausen. Hier wissenschaftliche Arbeit zunächst für den Lehrstuhl Saatgutproduktion, bis 1986 Stellvertreter und dann bis 2002 Versuchsleiter der Station mit 60 ha Versuchsfläche.

Lehre: Saat- und Pflanzgutproduktion, Mitautor an zwei Hochschullehrbüchern, etwa 50 Publikationen, 75 Vorträge und umfangreiche Konsultationstätigkeit am Objekt auf dem Versuchsfeld.

Forschung: Saatgutaufbereitung, Ackerfutterbau, Saatguterzeugung bei Futter- und Rasengräsern, Saatgutqualität bei Getreide und Großkörnigen Leguminosen.

Als Versuchsleiter: Verantwortlich u. a. für teils viele Jahrzehnte laufende Dauerversuche zur Fruchtfolge, Düngung und Bodenbearbeitung sowie agrotechnische Versuche zum Anbau von Getreide und Großkörnigen Leguminosen, Gräser zur Saatguterzeugung, transgenen Rapssorten und den nachwachsenden Rohstoffen Hanf und Lein. Mehrjährige Versuche zur Fruchtfolge, Behandlung und mechanischen Pflege im Ökolandbau.

Beiträge dieses Autors auf www.sachsen-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen