Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

Im Lerchenwald

"Je älter ich werde, umso mehr erscheint mir
mein Lebensgebäude hell erleuchtet,
aber es ist leer, nur in einem Raum steht
ein kleiner Karton mit Erkenntnis.
Er bleibt dort, bis die neuen Mieter einziehen."

Diese Zeilen sind der Aphorismensammlung vorangestellt und deuten bereits darauf hin, dass die einzelnen vielfältigen Verse und Gedanken die Gesamtheit eines ereignisreichen Lebens widerzuspiegeln suchen.
"Das Leben ist ein Abenteuer, denn niemand weiß, wie es ausgeht."

AUTORENBEITRAEGE

Beiträge von Vormeyer, Max

Säk'sche Idylle
Säk'sche Idylle
von Max Vormeyer
Schmetterlinge, voll von Duft, segeln fermlich dorch de Luft.
MEHR
Säk‘sches Schtändchen
Säk‘sches Schtändchen
von Max Vormeyer
Mei Härze, ich gehe ze Grunde um Dich, Du weest je, ich liewe Dich färchterlich, ich liewe Dich bald zum Zerblatzen!
MEHR
Mei scheenes Saksenland!
Mei scheenes Saksenland!
von Max Vormeyer
De Mächen außerdem, so sieß un liebentbrannt, nee bist Du scheen, mei deires Saksenland!
MEHR
Mei  scheenes Saksenland!
Mei scheenes Saksenland!
von Max Vormeyer
De Mädchen außerdeme, so sieß un liebentbrannt. Nee, bist du scheen, mein deires Saksenland.
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen