Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Hofmann, Friedrich H.

Hofmann, Friedrich H.

13. 03. 1934 in Chemnitz geboren, 3 jüngere Geschwister

Juni 1952 Abitur an der Friedrich-Engels-Oberschule in Chemnitz

01. 09.1952 Mathematikstudium an der Humboldt-Universität Berlin

Staatsexamen für das Lehramt der Oberstufe (K1.9/12)

01.02.1957 Lehrer an der Emst-Schneller-Oberschule Aue (Sachs)

01.09.1958 Versetzung an eine Mittelschule aus politisch-ideologischen Gründen

01.09.1960 Hauptamtlicher Lehrer an der Kreisvolkshochschule Aue, Bereich Abend-Oberschule (K1. 9 bis 12) sowie Tätigkeit in der Ingenieurausbildung

Aufgrund der Ablehnung der marxistischen Ideologie durch F. Hofmann mehrfache
Reglementierungen und Versuch, ihn aus dem Schuldienst zu drängen.

1961 Heirat, 3 Kinder (geb. 1962, 1965, 1968)

01.09.1990 Direktor der erweiterten Oberschule Aue (ehemals „Ernst-Schneller-Oberschule")

01.08.1992 Schulleiter des Clemens-Winkler-Gymnasiums Aue (ehemals EOS)

31.07.1999 Eintritt in den Ruhestand

Seitdem verstärkte Beschäftigung mit heimat- und regionalgeschichtlichen Themen; bereits seit 1979 verschiedene Publikationen zur Post- und Verkehrsgeschichte in Sachsen

Seit 1980 Vorstandsmitglied der Forschungsgruppe „Kursächsische Postmeilensäulen", Engagement bei Restaurierung dieser Kulturdenkmale