Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Schnibbsl vom Gefliechl mid Nuhdln un Bilsn

Schnibbsl vom Gefliechl mid Nuhdln un Bilsn

Dipl.-Päd. Ursula Brekle

Nuhdln
Nuhdln

400 g Breitbandnudeln

Tomaten aus der Dose (kleine Dose)

2 rote Chilischoten

300 g Pilze (Waldpilze oder Zuchtpilze, nicht Champions)

200 g Geschnetzeltes von der Hühnchnebrust

30-50 g Butterschmalz

Salz, frisch gemahlenen Pfeffer

1 Bund gemischte frische Kräuter (Petersilie, Basilikum, wenig Schnittlauch)

Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 10 Min. bissfest garen. Kalt abschrecken und abtropfen lassen. Tomaten klein schneiden.

Pilze putzen, evtl. Stiele entfernen und dann in Streifen schneiden. Chilischoten von den Kernen und dem Fruchtfleisch befreien, in Ringe klein schneiden. Hühnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und im heißen Butterschmalz 5 Min. scharf anbraten. Pilze dazugeben und weitere 5 Min. braten. Nudeln, Tomaten und Chilischoten dazugeben und gut heiß werden lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter hacken und über die Nudeln geben, auch garnieren.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Eierlikör nach altem DDR-Rezept
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen