Sachsen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Auf den Spuren der Europäischen Wildkatze

Auf den Spuren der Europäischen Wildkatze

BUND Sachsen

Heimlich und leise schleicht sie durch unsere Wälder, verborgen und den meisten unbekannt: die Europäische Wildkatze. Der BUND Sachsen lädt am 25., 27. und 28. November 2019 zu Vorträgen in Torgau, Lossatal und Belgern-Schildau über die Welt dieses faszinierenden Waldbewohners ein. Die Wildkatzenexpertinnen des BUND Sachsen werden über die Lebensweise der Wildkatze berichten, ihre Situation in Sachsen und darüber wie sie geschützt werden kann. Der Eintritt ist frei.

Wildkatze klettert.  Quelle "Thomas Stephan / BUND".
Wildkatze klettert. Quelle "Thomas Stephan / BUND".


Nachdem die Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) lange Zeit in Sachsen als ausgestorben galt, ist sie seit einigen Jahren wieder auf dem Vormarsch. Es gibt sie vereinzelt im Leipziger Auwald, der Dübener Heide und im Vogtland. Dort findet sie strukturreiche und naturnahe Wälder, auf welche sie als Lebensraum angewiesen ist. Doch durch den stetigen Ausbau der Infrastruktur und die intensive Landnutzung wird es zunehmend eng für Waldtiere wie die Wildkatze.

Wildkatze klein.  Quelle "Thomas Stephan / BUND".
Wildkatze klein. Quelle "Thomas Stephan / BUND".

Für eine erfolgreiche Ausbreitung und das Überleben gesunder Populationen sind sichere Wandermöglichkeiten zwischen den Wäldern für die Wildkatze und andere Waldbewohner notwendig. Daher arbeitet der BUND Sachsen im Rahmen des Projekts „Rettungsnetz Wildkatze – Wiedervernetzung der Wälder Nordwestsachsens“ eine flächenkonkrete Umsetzung eines solchen Waldverbunds. Gemeinsam mit Akteuren vor Ort sollen grüne Korridore aus Bäumen und Büschen konsensfähig und nachhaltig geplant werden. Besonders die Gebiete mit aktuellen Wildkatzenvorkommen wie der Leipziger Auwald und die Dübener Heide bedürfen einer Verbindung zu den weiteren verbliebenen, noch nicht besiedelten Waldgebieten.

Torgau

Wann: 25.11.2019, um 18.00 Uhr

Wo: Ratssaal in der Stadtverwaltung Torgau, Markt 1, 04860 Torgau


Lossatal

Wann: 27.11.2019, um 18.00 Uhr

Wo: Kulturhaus Hohburg, Hohburger Stube, Am Lossatal 7, 04808 Lossatal


Belgern-Schildau

Wann: 28.11.2019, um 18.00 Uhr

Wo: Rathaussaal Schildau, Marktstr. 1, 04889 Belgern-Schildau, OT Schildau

Weitere Informationen finden Sie auf: www.bund-sachsen.de/wildkatze

Pressekontakt: Theresa Warnk und Marlen Schmid, Projektkoordination Rettungsnetz Wildkatze Sachsen, Tel. 0341 3065 396, Handy 0157 5795 3882,
E-Mail: wildkatzenbuero@bund-sachsen.de

Kopfbild: Wildkatze Nahaufnahme. Quelle Thomas Stephan BUND

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Neinerlaa
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR