Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi

St. Valentin und die Liebenden

Viele vermuten hinter dem Valentinstag eine Erfindung der Neuzeit, um das Geschäft der Floristen anzukurbeln. Nur die wenigsten wissen, wer sich hinter dem Namensgeber St. Valentin verbirgt.
Florian Russi geht in dieser Broschüre der Sage um den Tag der Liebenden auf den Grund. Er stößt auf die tragische Liebesgeschichte und einen Mönch mit grünem Daumen.

Singen

Singen

Johann Meyer


Wenn's Frühling ist, die Blumen blüh'n,
Und tausend Knospen springen,
Wenn's droben blau und drunten grün,
Dann fühl' ich's mächtig in mir glüh'n,
Und singen muß ich, singen!

Die Lerche schwärmt im Jubelschall.
Daß Wies' und Äcker klingen.
Im Haine schlägt die Nachtigall,
Zum Liede wird das ganze All,
Und singen muß ich, singen!

Bildnachweis

Kopfbild: Dr. Gerd Winter

Krokusse: Wikimedia, Commons - gemeinfrei

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Gelehrten und die Pfaffen
von Eduard Friedrich Mörike
MEHR
Ein großer Teich war zugefroren
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Requiem (2)
von Christian Friedrich Hebbel
MEHR
Ostern (2)
von Joseph Freiher von Eichendorff
MEHR
Frühlingsmorgen
von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen