Sachsen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Lese
Unser Leseangebot

Kurt Franz & Claudia Maria Pecher
Kennst du die Brüder Grimm?

Der Froschkönig", „Schneewittchen" oder „Rapunzel" sind Erwachsenen und Kindern auf der ganzen Welt bekannt. Wer aber weiß mehr über das Brüderpaar zu erzählen als dessen Märchen? Und wer weiß schon, dass die Grimms auch viele schaurige, schöne Sagen sammelten, eine umfangreiche deutsche Grammatik veröffentlichten oder an einem allumfassenden Deutschen Wörterbuch arbeiteten?


Sächsische Elegie

Sächsische Elegie

Lene Voigt

Der Gitarrenspieler. Gemälde von H. Daumier.
Der Gitarrenspieler. Gemälde von H. Daumier.


Ä ausgedientes Zärgusfärd

Zerrt draurich änne Garre,

Ä Ginstler, frieher hochgeährt,

Zieht rum mit ner Gidarre.


Un guck ich so die beeden an,

Eemal das Färd, eemal dän Mann.

Dann fiehl ich deitlich, wie noch nie,

De ganze Dragik vons Schenie.

Quelle:

Voigt, Lene: Mir Sachsen! Band II, Verlag A. Bergmann, Leipzig o. J.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Maigäferlied
von Lene Voigt
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen